f3

Quellennachweis: Stadt Olfen

 Tag des Friedhofs 2020 für alle Generationen am 25. Oktober mit Infos, Musik und Illumination. „So wie der Tod zum Leben gehört, so ist der Friedhof ein Teil unserer Stadt“. Wie groß das Interesse an diesem besonderen Ort ist und wie viele Fragen es zu den unterschiedlichsten Themen rund um Tod und Trauer aber auch den Friedhof selbst gibt, hat sich im Rahmen des 1. Tag des Friedhofes im Herbst 2016 gezeigt.

„Besucher und auch alle Beteiligten haben sich gewünscht, einen solchen Thementag zu wiederholen“, so Michaela Pohlmann von der Stadt Olfen. Am 25. Oktober soll es deshalb erneut ein umfangreiches Programm für alle Generationen geben, um den Olfener Friedhof auf besondere Weise erlebbar zu machen. „Wir freuen uns über die große Beteiligung von Vereinen, Institutionen und Fachleuten. Das zeigt, wie wichtig dieses Thema ist. Natürlich werden wir auch die Gelegenheit nutzen, um vor Ort über die seit Juli 2019 in Olfen neu angebotenen Grabarten zu informieren“, betont Bürgermeister Wilhelm Sendermann. Er wird am Veranstaltungstag um 15 Uhr gemeinsam mit Frau Dr. Münzenmeier als 1. Vorsitzende der Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen e.V. zunächst einen grundsätzlichen Überblick über Intention und Programm des Tages geben. Zwischen 15 und 18 Uhr können sich dann die Besucher in persönlichen Gesprächen an den aufgebauten Info-Ständen informieren. Mit dabei: Bestattungen Nottenkämper, Blumenhaus und Bestattungen Trogemann, Feuerbestattungen Dülmen, die Steinwerkstatt Middelmann, die Katholische, Evangelische und Neuapostolische Kirche, die Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen, die Stadt Olfen, die Rechtsanwälte + Notare Rogge & Gießler und die Rechtsanwälte + Notare Linnert & Kokott. Kuchen und Kinderprogramm „Wir wollen alle Generationen ansprechen. Und dazu gehören natürlich auch die Kinder“, betont Michaela Pohlmann. Um für die Kleinen den Besuch auf dem Friedhof noch interessanter zu machen, haben sich die Steinmetzwerkstatt Middelmann und das Blumenhaus Trogemann etwas Besonders ausgedacht: Zunächst können die Kinder unter Anleitung Initialen oder Ornamente mit Hammer und Meißel in Sandstein hauen und dann mit den Mitarbeitern des Blumenhauses Trogemann Blumengestecke fertigen, die dann in den vorbereiteten Sandstein gesteckt werden können. Nach getaner Arbeit warten nicht nur für die Kleinen Kuchen und Getränke, für die die Hospizgruppe sorgen wird.f9

Vorträge
 Ab ca. 15:30 Uhr erzählt Frau Marion Koch-Gersdorf von der Hospizgruppe über Trauer- und Sterberituale in anderen Kulturen. Um 16.45 Uhr spricht Johannes Leushacke vom Heimatverein zum Thema "Wandel des Friedhofs". Außerdem kann sich ab 17.00 Uhr jeder Besucher einer fachlichen Führung über den Friedhof zu den neuen Grabarten anschließen.

Andacht und Illumination
„Auch in diesem Jahr wird der Friedhof wieder illuminiert und dadurch in eine besondere Stimmung getaucht“, so Michaela Pohlmann. Im Anschluss an eine Andacht um 18.00 Uhr in der Trauerhalle ist ein gemeinsamer Gang über die beleuchteten Wege zum großen Kreuz geplant. Untermalt von Musik, Coronabedingt nicht live gesungen. „Der Friedhof in Olfen erzählt die Geschichte unserer Stadt, ist als große Parkanlage Ort der Besinnung und nicht nur an diesem Tag ein Ort der Begegnung. Wir freuen uns auf viele Besucher, die die Gelegenheit nutzen möchten, den Friedhof aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen.“